You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Tarrara

Name und Verbreitung:
Botanisch gehört Tarrara zu den Leguminosen. Es werden zwei Arten unterschieden: Tarrara amarilla (Centrolobium microchaete ) und Tarrara colorada ( Centrolobium fragrans ). Rotes Tarrara ( T. colorada ) ist vergleichbar mit Arariba aus Brasilien ( C. paraense ). Die bolivianischen Arten werden im Trockenwald angetroffen und sind dort relativ selten.

Holzbild:
Farbe von T. amarilla: gelblich-braun mit deutlich voneinander abgesetzten Zonen. Die konzentrischen Zonen haben den Charakter von Jahresringen. Die markant ausgeprägten Zonen sind in dem Farbspiel gelb, braun bis violettfarben.
Farbe von T. colorada: rosarot bis hellrot, Streifig, aber bei weitem nicht so ausgeprägt wie bei T. amarilla.
Die Poren von Tarrara sind mittelgroß, das Holz gradfaserig, das Erscheinungsbild insgesamt dekorativ.

Eigenschaften:
Die Dichte bei 12 % Holzfeuchte liegt bei circa 0,60-0,75 t/cbm.
Das Schwind- und Quellverhalten ist gut bis sehr gut: tangential 5,6 % und radial 2,4 % Volumenänderung von saftfrisch auf raumtrocken. Das Holz läßt sich gut bearbeiten. Der E-Modul wird mit 14.700 N/qmm angegeben, was einer durchschnittlichen Biegesteifigkeit enrspricht.

Beide Tarraras werden als witterungsbeständig eingeschätzt ( Resistenzklasse 2, vergleichbar Eiche ).

zurück zur farblichen Übersicht