Zwiesel Logo
 

zurück zur farblichen Übersicht
 
 Home | 24h Online-Shop | Beratung | Handwerkerpool | Kontakt | Impressum
 
 Holzarten | Parkettarten | Verlegearten | Oberflächenbehandlung | Parkettkleber

Taun
Name und Verbreitung:
Taun ( Pometia pinnata ) gehört zur Familie der Sapindaceen, die ausschließlich im pazifischen Raum vorkommt. Taun ist eine der am höchsten bezahlten Holzarten in Japan. Die Verfügbarkeit auf den Salomon Inseln und in Papua Neu-Guinea wird im allgemeinen als gut bezeichnet.

Holzbild:
Kernholz lachsfarben bis rötlich braun; nachdunkelnd, Splint weiß bis blaß gelb mit deutlicher Begrenzung. Poren deutlich feiner als bei Calophyllum ( Unterscheidungsmerkmal ), zerstreut und nicht zahlreich.
Gesamterscheinung ruhig und eben, wenig Zeichnung. Faserverlauf in der Regel gerade, gelegentlich leicht wechseldrehwüchsig.

Eigenschaften:
Dichte bei 12 % Holzfeuchte beträgt 0,70-0,72 t/m3. Das Schwindmaß vom frischen Zustand auf u=12 % wird mit 6,3% tangential und 4,2 % radial angegeben. Taun zeigt ein befriedigendes Stehvermögen. Die Abmessungsänderung je 1 % Holzfeuchteänderung beträgt in tangentialer Richtung 0,28 % und in radialer Richtung 0,24 %; beides mittlere Werte.
Die Bearbeitung ist mit allen Werkzeugen problemlos möglich. Es lassen sich dekorative und glatte Oberflächen erzeugen. Gehobelte Flächen zeigen einen ansprechenden Glanz, Politur wird gut aufgenommen. PVAc-Verleimung ist problemlos. Taun weist eine mittlere Härte auf, vergleichbar mit Eiche.

Taun ist unbehandelt mit Erdkontakt bis zu 15 Jahren haltbar und wird in die Haltbarkeitsklasse 2 eingestuft.

 
made @ enobe.de | kontakt : info@parkettmeister.de | aktualisiert: Januar 2004 . Berlin