Zwiesel Logo
 

zurück zur farblichen Übersicht
 
 Home | 24h Online-Shop | Beratung | Handwerkerpool | Kontakt | Impressum
 
 Holzarten | Parkettarten | Verlegearten | Oberflächenbehandlung | Parkettkleber

Machiche, "Mex. Kirsche"
Name und Verbreitung:
Botanisch gehört Machiche (Lonchocarpus castilloi) zu den Leguminosen. Sie wird in Belize Black Cabbage Bark genannt. Sie ist im Feuchtwald Yucatans verbreitet, ebenso Guatemala. Die Verfügbarkeit ist gut bis durchschnittlich, in einigen Regionen sogar besonders gut.

Holzbild:
Splint: blaßgelb bis ocker, Kernholz: kaffeebraun, gelegentlich auch mahagonifarben (rotbraun). Die Maserung ist ruhig und ansprechend dekorativ, gelegentlich sind feine rötliche bis goldbraune Streifen erkennbar. Die Poren sind mittelgroß, die Fasern vorwiegend gerade im Verlauf bis gewellt. Wechseldrehwuchs ist nicht häufig, insgesamt dekorativ.

Eigenschaften:
Das spez. Gewicht wird bei 12 % Holzfeuchte mit ca. 0,80 t/cbm angegeben. Das harte Holz läßt sich unproblematisch trocknen und weist eine gute Formbeständigkeit auf. Machiche ist allerdings am besten mit HM-bestückten Werkzeugen zu bearbeiten. Dann lassen sich sehr glatte und ansprechende Oberflächen erzeugen.
Die Biegesteifigkeit ist hoch (E-Modul über 19.000 N/mm2), ebenso die Scherfestigkeit. Machiche ist witterungsbeständig (15-20 Jahre im Erdkontakt haltbar). Mittlere bis hohe Härte (vergleichbar Eiche bzw. Robinie).

 
made @ enobe.de | kontakt : info@parkettmeister.de | aktualisiert: Januar 2004 . Berlin