Zwiesel Logo
 

zurück zur farblichen Übersicht
 
 Home | 24h Online-Shop | Beratung | Handwerkerpool | Kontakt | Impressum
 
 Holzarten | Parkettarten | Verlegearten | Oberflächenbehandlung | Parkettkleber

Chechen
Name und Verbreitung:
Die botanische Bezeichnung lautet Metopium brownei. Die Art kommt im Feuchtwald Yucatans vor und ist dort eine der dominantesten Baumarten im Bestandsgefüge.
Chechen ist in größeren Mengen ohne Probleme verfügbar.

Holzbild:
Kernholz hat eine kaffeebraune Grundfarbe mit dunklen, teils auch rötlich bis grünlichen Schattierungen.
Starke Farbvarianten sind von Baum zu Baum möglich. Flachschnitte weisen großflächige Flader auf, im Riftschnitt eher schlichtes Farbspiel. Mittlere Porengröße, welliger Faserverlauf, oft verschlungen und drehwüchsig. Dekorativ.

Eigenschaften:
Die Dichte bei 12 % Holzfeuchte beträgt circa 0,85 bis 1,00 t/cbm.
Wegen seiner latexhaltigen Inhaltsstoffe läßt sich Chechen nur langsam trocknen. Die Bearbeitung ist unproblematisch, evtl. kann Drehwuchs zu welligen Oberflächen führen, die nachgeschliffen werden müssen. Im Regelfall lassen sich glatte, glänzende Oberflächen erzielen. Es können Schleimhautreizungen bei der Bearbeitung auftreten.
Das Holz ist sehr hart, biegesteif, bruch- und scherfest.
Ü ber die Formbeständigkeit liegen unterschiedliche, voneinander abweichende Angaben vor. Die natürliche Dauerhaftigkeit ( Witterungsbeständigkeit ) ist hoch ( Klasse 1-2 ).

 
made @ enobe.de | kontakt : info@parkettmeister.de | aktualisiert: Januar 2004 . Berlin